Satzung - aho-sh

ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN
SCHLESWIG-HOLSTEIN
VEREIN FÜR NATURSCHUTZ
Kontakt
ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN SCHLESWIG-HOLSTEIN
ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN SCHLESWIG-HOLSTEIN
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Satzung

Satzung des      Arbeitskreises Heimische Orchideen Schleswig-Holstein
    
          § 1 Name      und Sitz
    
(1) Der Verein trägt den Namen „Arbeitskreis      Heimische Orchideen Schleswig-Holstein“ (AHO –SH).
    
    (1) Er hat seinen Sitz in 22949 Ammersbek.
    
    § 2 Zweck      und Aufgaben
    
(1) Zweck des Vereins sind Schutz, Pflege und      Entwicklung von Natur und Umwelt unter besonderer Berücksichtigung der Flora      mit dem Schwerpunkt heimische Orchideen.
    
    (2) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch Untersuchung der      Standorte und Erforschung der Lebensbedingungen heimischer Orchideen,      Erfassung ihrer Vorkommen, deren Schutz und Pflege  sowie Entwicklung von      Verfahren zur Vermehrung dieser Pflanzen.
    
    Der Naturschutzgedanke ist aktiv zu vertreten und durch      Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. Aus­stellungen und Vorträge zu verbreiten.
    
§ 3 Finanzmittel
    
(1) Die für den Zweck des Vereins erforderlichen      Mittel werden durch Beiträge der Mitglieder sowie durch Zuwendungen      aufgebracht.
    
    (2) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie      eigenwirtschaftliche Zwecke, sondern ausschließlich und unmittelbar      gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. der Abgabenordnung. Mittel des      Vereins, insbesondere etwaige Überschüsse, dürfen nur für sat­zungs­gemäße      Zwecke verwendet werden. Jede Tätigkeit im Verein ist ehrenamtlich.
    
    (3) Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es      darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind,      begünstigt werden.
    
(4) Die Mitglieder haben Anspruch auf Erstattung der      Kosten, die ihnen im Zusammenhang mit der Vereinsführung entstanden sind.
    
    (5) Die Mitglieder haben bei ihrem Ausscheiden aus dem Verein oder bei      dessen Auflösung keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen oder Teile davon.
    
    Die Mitglieder haften bei Rechtsgeschäften, die der Vorstand für den Verein      tätigt, nur mit dem Vereinsvermögen.
    
    § 4      Mitgliedschaft und Beiträge
    
     (1)      Mitglied des Vereins  können natürliche und juristische Personen werden, die      sich bereit erklären, den Vereinszweck und die Vereinsziele aktiv oder      materiell zu unterstützen. Über den schriftlich zu stellenden Aufnahmeantrag      entscheidet der Vorstand.
    
    (2) Die Mitgliedschaft endet durch Tod oder durch Austritt, der spätestens      bis zum 31. Oktober auf den 31.Dezember des laufenden Jahres erklärt werden      muß, durch Ausschluß aus dem Verein oder bei dessen Auflösung. Bei      juristischen Personen endet die Mitgliedschaft bei Verlust ihrer      Rechtspersönlichkeit.
    
    (3) Die Mitgliedschaft endet auch mit Ablauf des Jahres, wenn das Mitglied      trotz Mahnung seiner Beitragspflicht nicht bis zum 1. Oktober des      betreffenden Jahres nachgekommen ist.
    
    (4) Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn sein      Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Vereins verstößt. Über      den Ausschluß entscheidet der Vorstand mit 2/3-Mehrheit.
    
    (5) Der jährliche Mindestbeitrag wird durch die Mitgliederversammlung      festgesetzt.
    
§ 5 Organe
    
Organe des Vereins sind:
    
    a)          die Mitgliederversammlung,
    
    b)          der Vorstand.                                          
    
§ 6      Mitgliederversammlung
    
    (1) Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie besteht      aus den Einzelmitgliedern und den Vertretern der juristischen Personen. Sie      findet einmal jährlich statt und ist vom Vorstand mindestens 2 Wochen zuvor      schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuberufen. Eine      Einberufung im Rahmen des Jahres- oder Halb­jah­res­pro­gramms ist zulässig.      Jedes Mitglied hat eine Stimme.
    
    (2) Ort und Zeit der Versammlung werden vom Vorstand bestimmt.
    
    (3) Außerordentliche Mitgliederversammlungen können vom Vorstand einberufen      werden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn die      Einberufung von mindestens 1/3 der Mit­glieder verlangt wird.
    
    (4) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn ordnungsgemäß      eingeladen wurde. Sie wird in der Regel vom Vorsitzenden geleitet und ist      ohne Rücksichtnahe auf die Zahl der erschie­­ne­nen Mitglieder      beschlussfähig.
    
    (5) Die Mitgliederversammlung ist zuständig für:
    
          
  •       die Wahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer,
  •       
  •       die Entgegennahme des Rechenschaftsberichts und die Entlastung des        Vorstandes,
  •       
  •       die Behandlung von Anträgen,
  •       
  •       Änderungen der Satzung und
  •       
  •       die Auflösung des Vereins.
  •     
    
    (6) Bei Beschlüssen und Wahlen entscheidet die einfache Mehrheit der      abgegebenen gültigen Stimmen. Änderungen der Satzung und die Auflösung des      Vereins bedürfen der Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen.
    
(7) Anträge zu      Satzungsänderungen, Abwahl des Vorstandes oder Auflösung des Vereins sind      mindestens 14 Tage vor dem Versammlungstermin dem Vorstand schriftlich zu      übermitteln.
    
    (8) Wahlen und Abstimmungen erfolgen offen. Auf Antrag von mindestens 3      Stimm­be­rechtigten ist geheim zu wählen.
    
    (9) Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen.
    
§ 7 Vorstand
    
     (1) Der      Vorstand besteht aus mindestens 4 Personen: Dem/der 1. Vorsitzenden,      dessen/derer Stellvertreter/Stellvertreterin (zugleich 2.      Vorsitzender/Vorsitzende), dem/der Kassen­wart/Kassen­wartin und dem/der      Schriftführer/Schriftführerin.
    
    (2) Die Vertretung der AHO-SH erfolgt durch den/die 1. oder 2.      Vorsitzenden/Vorsitzende. Sie sind jeder für sich allein      vertretungsberechtigt.
    
    (3) Der/die Kassenwart/Kassenwartin und der/die 1. Vorsitzende sind im      finanziellen Ge­schäfts­­ver­kehr jeder allein unterschriftsberechtigt.
    
    (4) Im Innenverhältnis gilt: Der/die 2. Vorsitzende darf nur bei      Verhinderung oder im Auftrag des/der 1. Vorsitzenden handeln.
    
    (5) Dem Vorstand können bis zu 2 Beisitzer/Beisitzerinnen angehören.
    
(6) Der Vorstand vollzieht die Beschlüsse der      Mitgliederversammlung und führt die Geschäfte entsprechend der Satzung.
    
    (7) Der Vorstand wird auf die Dauer von 3 Jahren gewählt, Wiederwahl ist      möglich. Er bleibt auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Wahl eines neuen      Vorsitzenden im Amt.
    
(8) Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens      50% der Vorstandsmitglieder anwesend sind. Beschlüsse können auch      telefonisch gefasst werden, wenn kein Vorstandsmitglied dem widerspricht.      Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst, bei Stimmengleichheit gilt      der Antrag als abgelehnt.
    
    (10) Der Vorstand hat der Mitgliederversammlung einen Tätigkeitsbericht über      das abgelaufene Geschäftsjahr vorzulegen sowie die voraussichtlichen      Entwicklungen und Vorha­ben aufzuzeigen.
    
    § 8      Geschäftsjahr und Rechnungswesen
    
     Geschäftsjahr      ist das Kalenderjahr. Die Prüfung erfolgt durch 2      Rechnungsprüfer/Rechnungs­prüferinnen. Diese werden  ebenfalls für die Dauer      von 3 Jahren gewählt.
    
    § 9      Auflösung des Vereins
    
     (1)      Über die Auflösung beschließt die Mitgliederversammlung in geheimer      Abstimmung mit  2/3-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.
    
(2) Der Verein wird aufgelöst, wenn es auch in einer      2. anzuberaumenden Mitgliederver­sammlung nicht gelingt, einen Vorstand zu      wählen.
    
(3) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seiner      steuerbegünstigten Zwecke fällt das Vermögen an den Naturschutzbund      Deutschland,
    Landesverband Schleswig-Holstein e.V., Färberstr. 51, 24534 Neumünster,      ersatzweise an das Unabhängige Kuratorium Landschaft Schleswig-_Holstein,      Verband für Naturschutz und Landschaftspflege e.V., Ringstraße 9, 24802      Emkendorf/Bokelholm, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige      Zwecke zu verwenden haben.
    
    § 10      Inkrafttreten
    
Die Satzung wurde auf der Mitgliederversammlung des      Vereins am 15. Dezember   2007 in Kiel beschlossen.
    Sie tritt am Tag nach der Beschlussfassung in Kraft.
    
    
Letzte Aktualisierung:
09.10.2017
Besucher seit 13.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü